Die am 26. Jan.2016 im EU Parlament veröffentlichte Studie von Gille Eric Seralini und Gottfried Glöckner beweist, dass Syngenta nie die Wahrheit zum GVO Mais BT 176 gesagt hat und dass Syngenta für die Tragödie auf dem Hof von Bauer Glöckner voll verantwortlich ist. Weiter beweist die Studie dass die Aufsichtsbehörden in Deutschland extrem geschlampt und die Bauern mit den geschädigten Tieren alleine gelassen haben. Auch die Schweizer Behörden taten dies. Bis vor 2 Jahren hatte diese Maissorte noch eine Zulassung von der Agroindustrie abhängigen Bundesämtern.  Nur das GVO Moratorium hat die Schweizer Bauern davor geschützt.
Siehe auch :
Fall Glöckner


Monika Krüger erklärt das Rinder- und Schweinesterben wegen Gentech Futtermitteln und Glyphosat in deutschen und dänischen Ställen. Unsere Forscher und Beamten in der Schweiz setzen noch voll auf dieses Gift und wissen von nichts.

Brasiliansche Studie beweist, das BT Toxin in Gentechpflanzen schädigt Versuchstiere

Am 24. Juni 2014 wurde die Studie von Seralini zum 2. Mal publiziert. Nachdem bei der Erstveröffentlichung die Multis einen Sturm der Entrüstung inszenierten, wurde sie von dem Wissenschaftsjournal zurückgezogen. Nach eingehender Überprüfung mussten auch Wissenschafter der Gegenseite einräumen, dass alles sein Richtigkeit hatte. 


GVO Bt - Mais ist Giftmais für Mensch, Tier und Boden


Genetically modified soy affects posterity: Results of Russian scientists’ studies (NAGS)


Grossteil der Nachkommen von Tieren die mit gentechnisch veränderten Soja gefüttert wurden sterben in Versuch russischer Wissenschaftlerin Results of Russian scientists’ studies (NAGS)

Seedreport exsum

seedreport fullreport

Seeds of Doubt 1of 3

Studie Umweltbundesamt Austria

Studie zu GM deutsch ISP GM-30-S

Benbrook - Studie engl.


backicon